Ägypten in der Reformkrise: Politischer Umbruch ohne wirtschaftliches KonzeptLESETIPP

Ägypten in der Reformkrise: Politischer Umbruch ohne wirtschaftliches Konzept

Wie ist die Lage in dem von Unruhen gebeutelten Land am Nil wirklich? Kommen zu der Reformkrise und den politischen Unwägbarkeiten auch noch wirtschaftliche Probleme hinzu?

Von EM Redaktion

Juliane Brach hat die wirtschaftliche Lage in Ägypten analysiert. Sie lässt eingangs den  Finanzminister  Kairos, Hazem al-Beblawy zu Wort kommen.  Der wurde in der Tageszeitung Al-Masry al-Youm mit den Worten zitiert: „Wir erleiden keine Wirtschafts-, sondern eine Finanzkrise. Der Körper ist in Ordnung, er ist nur am verbluten“. Resümee der Autorin: „ Die politischen Akteure unterschätzen die Bedeutung der wirtschaftlichen Dimension und haben weder eine Vision noch ein Konzept für den wirtschaftlichen Wieder- und Neuaufbau ihres Landes.“

Die Analyse von Juliane Brach finden Sie in GIGA-Focus Ausgabe 10-2011.

Lesetipp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“

Eurasien-Ticker