„Atlas der Globalisierung“ erscheint!NEU

„Atlas der Globalisierung“ erscheint!

Wer glaubt, mit der Globalisierung nähme im Gegenzug die Ungleichheit auf der Welt ab, der irrt. Mit dem zunehmenden Austausch von immensen Waren-, Kapital- und Datenmengen weltweit haben sich im Gegenteil die gesellschaftlichen Ungleichheiten sogar noch verstärkt.

Von EM Redaktion

EM – Wer glaubt, mit der Globalisierung nähme im Gegenzug die Ungleichheit auf der Welt ab, der irrt. Mit dem zunehmenden Austausch von immensen Waren-, Kapital- und Datenmengen weltweit haben sich im Gegenteil die gesellschaftlichen Ungleichheiten sogar noch verstärkt. Eine „gerechtere Weltordnung“ ist nicht in Sicht. Statt dessen wird es zu neuen Konflikten kommen, zu klimatischen und demographischen Umwälzungen, zu unkontrollierten Migrationsströmen.

So lautet das Ergebnis einer Bestandsaufnahme durch ein Team von Journalisten und Fachleuten der Le Monde diplomatique.

Jetzt erscheint ein großes Kompendium für das 21. Jahrhundert, in dem diese Probleme sichtbar gemacht werden: der „Atlas der Globalisierung“. Herausgeber ist die Redaktion von Le Monde diplomatique. Viele Redakteure des Blattes waren Mitbegründer der Organisation der Globalisierungsgegner „Attac“ in Frankreich.

Mehr: Siehe Netzseite EURASISCHES MAGAZIN Ausgabe 07/02
www.eurasischesmagazin.de

Bestellung und Subskription über:
www.monde-diplomatique.de/atlas

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“

Eurasien-Ticker