Aufstand der JugendLESETIPP

Aufstand der Jugend

Demographie liefert Hinweise auf Konfliktpotentiale. Eine Untersuchung von Wenke Apt, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin.

Von EM Redaktion

W ar der politische Umbruch in der arabischen Welt vorherzusehen? Eine demographische Sicht auf die Region hätte zumindest Anlass zur Vorwarnung geben können. Denn die Mehrheit der arabischen Länder erfüllt alle Kriterien, die nach den Erkenntnissen der demographisch orientierten Konfliktforschung einen Krisenherd ausmachen: große Jugendbevölkerung, steigendes Bildungsniveau, hohe Jugendarbeitslosigkeit, kaum Chancen auf den Erwerb von gesellschaftlichem Status, Wachstumsschwäche und fehlende Sicherheitsventile. Das Wissen um den Zusammenhang von Altersstruktur und Konflikt und eine stärkere Berücksichtigung demographischer Frühwarnindikatoren in der entwicklungs- und sicherheitspolitischen Analyse würden einen besseren Umgang mit künftigen Risiken ermöglichen. (SWP-Aktuell 2011/A 16, März 2011, 4 Seiten).

Zum Volltext (PDF)

Lesetipp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten

Eurasien-Ticker