Machiavelli könnte von Putin lernenLESETIPP

Machiavelli könnte von Putin lernen

Wie Russlands Präsident Wladimir Putin den Weltordnungskrieg in Syrien dazu  genutzt habe, um US-Präsident Barack Obama vorzuführen, sei ein Meisterstück, sagt der Islamwissenschaftler Udo Steinbach im Interview.

Von EM Redaktion

Putin sei „ganz klar“ der große Gewinner. Assad und Putin hätten sich „die Bälle zugespielt“ und „der amerikanische Präsident sieht schrecklich alt aus“. Putins größter Triumph sei es gewesen, Obama davon abzuhalten, in Syrien einzugreifen „und ihn dann auf einem Nebenschauplatz zu parken“.  Machiavelli könnte vom russischen Präsidenten lernen.

Den Beitrag finden Sie unter dem Titel „Machiavelli könnte von Putin lernen“.

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten

Eurasien-Ticker