Regierungsroulette als Unterhaltungsspiel in RusslandRUSSLAND

Regierungsroulette als Unterhaltungsspiel: Министерский пул – Ministerpool

Die angesehene und einflussreiche Moskauer Tageszeitung „Kommersant“ hat ihren Lesern nach den Präsidentschaftswahlen im März ein ganz besonderes Highlight geboten. Die Aufforderung lautete: „Bilde dir eine eigene Regierung“. Mit freundlicher Genehmigung des Blattes bringen wir diesen grandiosen Einfall und das tatsächliche Ergebnis der Regierungsbildung hier in deutscher Übersetzung.

Von Hans-Joachim Hoppe

Die Rochade des Premiers Wladimir Putin mit Präsident Dmitry Medwedjew würde mit Änderungen der Ministerposten einhergehen, schreibt die Tageszeitung Kommersant und schlägt ihren Lesern vor, selbst eine künftige Regierung zu bilden, indem sie aus einer Liste möglicher Prätendenten für bestimmte Portefeuilles ihre Vertreter auswählen. (Quelle: http://www.kommersant.ru/doc/1912362/  -  Министерский пул – Ministerpool – 25.4.2012) aus dem Verlagshaus Kommersant. Im Kommersant-Verlag erscheinen auch die Wochenmagazine Kommersant-Wlast (Kommersant-Macht) mit Themenschwerpunkt Politik und Kommersant-Dengi (Kommersant-Geld) mit Themenschwerpunkt Finanzen.)

Kommersant fordert die Leser auf, Prognosen über die Zusammensetzung der neuen Regierung zu stellen und die Varianten mit Freunden im Internet zu teilen. Je mehr ihre Vorschläge mit der Entscheidung des Premiers erwartungsgemäß nach dem 8. Mai übereinstimmen, desto mehr Aussichten haben sie auf einen Preis. Dazu muss man seine E-Mail-Adresse angeben.

Antike Figuren repräsentieren Regierungsmitglieder.
Darunter „dunkle Pferde“, anklicken -  dann erscheinen potentielle Kandidaten.

Die vorgeschlagenen Kandidaten sind hier im Folgenden aufgeführt. Fett gekennzeichnet sind die gegenwärtigen Amtsinhaber im Kabinett Putin. Einige bisherige Minister wurden von Kommersant nicht mehr in die Vorschlagsliste aufgenommen, obwohl sie immer noch Chancen haben, wieder benannt zu werden.

Premier
Aleksei Kudrin – Ex-Finanzminister, versuchte zwischen Opposition und Kreml zu vermitteln, weigert sich, unter einem Premier Medwedjew Minister zu sein, will selbst Premier werden
Dmitry Medwedjew – Präsident der Russischen Föderation, wurde wie angekündigt neuer Premier
Igor Setschin Vizepremier, Haupt der Silowiki
Sergei Sobjanin -  Oberbürgermeister von Moskau

Leiter des Regierungsapparats
Anton Wayno - Leiter des Regierungsapparats
Igor Setschin – Vizepremier, starker Mann im Kreml
Wladislaw Surkow – Vizepremier, Putin-Freund, Kreml-Ideologe und Organisator
Wladimir Tschurow – Leiter der Zentralen Wahlkommission, der Wahlfälschungen bei den Parlamentswahlen im Dezember 2011 und bei den Präsidentenwahlen im März 2012 bezichtigt

Erste Vizepremiers
Alexei Kudrin - Ex-Finanzminister, offener Gegner Medwedjews
Igor Setschin – Vizepremier, im neuen Kabinett nicht mehr vertreten
Sergei Sobjanin – Bürgermeister von Moskau
Igor Schuwalow – Erster Vizepremier, auch im neuen Kabinett
Wiktor Subkow – Ex-Premier, Erster Vizepremier unter Premier Putin, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Gaskonzerns GASPROM, Schwiegervater des Verteidigungsministers Anatoly Serdjukow

Vizepremiers
Tatjana Golikowa – Gesundheits- und Sozialministerin, verheiratet mit Minister Christenko wechselte in die Präsidentenadministration
Sergei Kirijenko – einst jüngster Premier Russlands, Leiter der Atomenergiebehörde ROSATOM
Dmitry Kosak - Vizepremier
Elvira Nabiullina – Wirtschaftsministerin, Tatarin
Svetlana Orlowa – Vizepräsidentin des Föderationsrats
Michail Prochorow – Oligarch, unterstützte Moskauer Proteste, trat bei Präsidentenwahlen im März 2012 als Kandidat gegen Putin an 
Dmitry Rogosin – Vizepremier, ehem. Russ. Gesandter bei der NATO, stark antiwestlich eingestellt, wiederum Vizepremier
Elena Skrynnik – Landwirtschaftsministerin der RF
Wladislaw Surkow – Vizepremier, Kremlideologe, wie erwartet wiederum Vizepremier
Alexander Chloponin – Vizepremier und Präsidentenbevollmächtigter für den Nordkaukasus, wiederum Vizepremier und Bevollmächtigter
Wjatscheslaw Wolodin Vizepremier und Leiter der Regierungsadministration unter Putin
Arkady Dworkowitsch – neuer Vizepremier, bisher Wirtschaftsberater des Präsidenten
Olga Golodez – neue Vizepremierin für soziale Probleme

Außenminister
Alexei Gromow – Stellv. Leiter der Präsidentenadministration
Konstantin Kosatschow – Vorsitzender des Duma-Komitees für Auswärtige Beziehungen 
Sergei Lawrow – Außenminister, wiederum Außenminister
Michail Margelow - Vorsitzender des Komitees für Auswärtige Beziehungen des Föderationsrats
Sergei Prichodko – außenpolitischer Berater des Präsidenten
Dmitry Rogosin – Vizepremier, ehem. Russ. Bevollmächtigter in Brüssel

Innenminister
Viktor Iwanow – Leiter des Föderalen Antidrogendienstes
Raschid Nurgaliew – Innenminister, Tatare aus Kasachstan, jetzt abgelöst
Alexander Reimer – Leiter des Strafvollzugs bzw. Gefängniswesens
Igor Setschin – Vizepremier, Putin-Freund, Hardliner
Neu: Wladimir Kolokolzew – neuer Innenminister

Verteidigungsminister
Andrey Belyaninov – Leiter des Zolldienstes
Nikolai Makarow – Generalstabschef der Russ. Armee
Wladimir Popowkin – Leiter von Roskosmos, ehem. Erster Stellv. Verteidigungsminister
Dimitry Rogosin - Vizepremier
Anatoli Serdjukow – Verteidigungsminister, Schwiegersohn des Ministers Viktor Subkow, wiederum Verteidigungsminister

Notstandsminister
Boris Gromow – ehem. Gouverneur des Moskauer Oblast, Vertreter des Moskauer Oblast im Föderationsrat
Andrei Worobjow – Vizepräsident der Staatsduma, Fraktionsvorsitzender „Einheitliches Russland
Valentina Matwienko – ehem. Gouverneurin von St. Petersburg, jetzt Vorsitzende des Föderationsrats, der oberen Kammer des russ. Parlaments
Tschulpan Chamatowa – Verdiente Künstlerin Russlands, Mitglied der Öffentlichen Kammer Russlands
Sergei Schoygu – Notstandsminister, wurde im Mai Gouverneur des Moskauer Oblast
Neu: Wladimir Putschkow – neuer Katastrophenminister

Justizminister
Aleksey Aleksandrow – Vertreter des Oblast Kaluga im Föderationsrat
Larisa Brytschewa – Leiterin der Rechtsabteilung der Präsidentenadministration
Alexander Konowalow – Justizminister, wiederum Justizminister
Tamara Morschtschakowa – ehem. Verfassungsrichterin, Menschenrechtsaktivistin
Alexei Navalny – Anwalt, Anti-Korruptions-Blogger, einer der Anführer der Proteste im Dezember 2011 und Frühjahr 2012
Sergei Paschin – ehem. liberaler Richter im Jukos-Prozess
Wladimir Pligin – Vorsitzender des Duma-Komitees für Verfassungsrecht und Staatsaufbau
Alexander Smirnow (unklar, wen Kommersant meint)
Juri Tschaika - Generalstaatsanwalt
Wladimir Tschetvernin – liberaler Staatsrechtler

Finanzminister
Ruben Wardanian – Leiter der Moskauer Management-Schule „Skolkovo“, Armenier
Tatjana Golikowa – Gesundheits- und Sozialministerin, mit Minister Christenko verheiratet
Arkadi Dworkowitsch – Präsidentenberater für Wirtschaftsfragen
Tatjana Nesterenko – Stellv. Finanzministerin
Anton Siluanow – Finanzminister, wiederum Finanzminister
Aleksei Uljukajew – Erster Stellv. Zentralbankleiter

Wirtschaftsminister
Tatjana Golikowa – Gesundheits- und Sozialministerin
Sergei Guriew – Rektor der New Economic School, Moskau
Arkadi Dworkowitsch  – Präsidentenberater für Wirtschaftsfragen, Liebling Medwedjews
Wladimir Mai – Rektor der Akademie für Volkswirtschaft, Mitautor der „Strategie 2020“
Elwira Nabuillina – „ewige“ Wirtschaftsministerin, Tatarin aus Baschkortostan
Endlich neu: Andrei Belousow - neuer Wirtschaftsminister

Energieminister
Michail Abysow – Oligarch, E4-Gruppe
Anna Belowa – ehem. Vizepräsidentin der Russ. Eisenbahnen
Andrei Dementjew – Stellv. Industrie- und Handelsminister
Igor Setschin - Vizepremier
Nikolai Tokarew – Präsident der Öltransportfirma „Transneft“
German Han – Miteigentümer der Alpha-Gruppe, Exekutivdirektor der TNK-BP, Führungsmitglied des Russ. Jüdischen Kongresses
Anatoli Tschubais – Leiter der Korporation für Nanotechnologie
Sergei Schmatko - Energieminister
Neu: Aleksander Nowak - neuer Energieminister, war bisher Stellv. Finanzminister

Industrie- und Handelsminister
Roman Abramowitsch – Oligarch, Ex-Gouverneur von Chukotka, Besitzer des FC Chelsea
Juri Borisow – Stellv. Industrie- und Handelsminister
Oleg Deripaska – Oligarch, Eigentümer des Aluminiumkonzerns „RUSAL“
Denis Manturow - komiss. Industrie- und Handelsminister, im Amt bestätigt
Alexei Mordaschow – Oligarch, Besitzer des Konzerns „Severstal“
Alexsei Rahmanow – Direktor der Abteilung für Autoindustrie des Industrie- und Handelsministeriums
Vitali Saweljew – Generaldirektor von “Aeroflot”
Viktor Christenko – bis vor kurzem Industrie- und Handelsminister, ihn hat inzwischen Denis Manturow abgelöst, Christenko ist verheiratet mit Gesundheitsministerin Golikova
Evgeniy Tschitschwarkin – Unternehmer, Mobilphonevertreiber, Oppositionspolitiker

Ministerium für Regionalentwicklung
Viktor Basargin – Minister für Regionalentwicklung
Nikita Belych – Gouverneur des Kirov Oblast, früher Oppositionsführer
Georgi Boos – ehem. Gouverneur des Oblast Kaliningrad (Nordostpreußen)
Oleg Tschirkunow – ehem. Gouverneur des Perm Krai
Michail Jurjewitsch – Gouverneur des Oblast Chelyabinsk
Neu: Oleg Goworun - Minister für Regionalentwicklung

Landwirtschaftsminister
Evgeny Savtschenko – Gouverneur des Oblast Belgorod
Elena Skrynnik - Landwirtschaftsminister
Gennady Malachow - Gesundheitsapostel
Wladimir Yakuschew – Gouverneur des Tyumen Oblast
Neu: Nikolai Fjodorow - Landwirtschaftsminister

Transportminister
Igor Lewitin - Transportminister
Mikhail Prochorow – junger Oligarch
Nikolai Fomenko – Rennfahrer, Präsident der „Marussia Motors“
Peter Schkumatow – Koordinator der Protestbewegung „Blaue Eimerchen“
Wladimir Jakunin – „ewiger“ Präsident der Russ. Eisenbahnen, mit ehem. Chef der Deutschen Bahn Hartmut Mehdorn befreundet, Putin-Freund, will am liebsten Premier werden
Neu: Maxim Sokolow - neuer Transportminister

Kommunikationsminister
Aram Gabreljanow – Eigentümer der Zeitung “Iswestija”, Generaldirektor des Verlagshauses „News Media“
Dmitry Simin – Gründer von Vimpelcom, Mäzen
Alexander Isossimow – ehem. Generaldirektor von Vimpelcom
Naum Marder – ehem. Kommunikationsminister
Dmitriy Mesenzew – Gouverneur von Irkutsk
Alexander Prowotorow – Präsident von „Rostelecom“
Xenia Sobtschak – TV-Star, hübsche Tochter des verstorbenen Petersburger Bürgermeisters Anatoly Sobtschak, Oppositionsaktivistin
Vladislav Surkov - Vizepremier
Igor Schtschjogolew – Kommunikationsminister
Nikolai Nikiforow – neuer Kommunikationsminister

Gesundheits- und Sozialminister
Tatjana Golikowa – Gesundheits- und Sozialministerin
Michail Surabow – ehem. Gesundheitsminister, russ. Botschafter in der Ukraine
Andrei Isajew – Erster Stellv. Generalsekretär der Kremlpartei „Einheitliches Russland“
Elena Malyschewa – russ. „Tele-Ärztin“, moderiert Gesundheitssendungen
Veronika Skworzewa – bisher Stellv. Gesundheitsministerin, neue Gesundheitsministerin

Kulturminister
Alexander Awdejew - Kulturminister
Oleg Dobrodejew - Medienmanager
Jurij Laptew – Präsidentenberater, Regisseur
Alla Manilowa – ehem. Vizegouverneurin und Pressechefin der Petersburger Gouverneurin Valentina Matwienko,
Nikita Michalkow – russ. Filmemacher
Denis Moltschanow – Direktor der Regierungsabteilung für Kultur und Erziehung
Surab Sereteli – georgischer Bildhauer
Karen Schachnasarow – Filmproduzent, Generaldirektor von MOSFILM
Neu: Wladimir Medinski – neuer Kulturminister

Ministerium für Wissenschaft und Bildung
Arkady Dworkowitsch – Präsidentenberater für Wirtschaftsfragen
Tina Kandelaki – TV-Journalistin
Viktor Petrik – kontroverser russ. Erfinder
Andrei Fursenko – Erziehungs- und Wissenschaftsminister
Neu: Dmitry Liwanow - Minister für Bildung und Wissenschaft
 
Sport- und Jugendminister
Nikolai Walujew – russ. Boxweltmeister
Alina Kabaewa – Abgeordnete, rhythmische Gymnastin
Vitali Mutko - Sport- und Jugendminister, bleibt
Kristina Potuptschik – erotische Pressesekretärin der Putin-Jugend „Nashi“
Michail Prochorow - Oligarch
Vjatscheslaw Fetisow – ehem. Sportminister, Mitglied des Föderationsrat, Präsident des Hockeyclubs ZSKA Moskau
Sergei Fursenko - Präsident des Russ. Fußballverbands
Roman Schirokow - Fußballer

Minister für Umwelt- und Naturressourcen
Rinat Gisatullin – Stellv. Umweltminister, jüngster Vizeminister mit 30 Jahren (2011)
Nikolai Drosdow – bekannter Biologe, Zoologe
Natalia Komarowa – Gouverneurin des Chanty-Mantiysker Gebiet, einzige weibliche Vorsteherin eines föderalen Subjekts
Oleg Mitvol – ehem. Präfekt des Nördl. Distrikts Moskaus, ehem. Leiter der Russ. Naturkontrollagentur, Umweltaktivist
Nikolai Popow – Verdienter Staatsanwalt Chakassiens
Jurij Trutnew - Umweltminister
Ewgenia Tschirikowa – Umweltaktivistin, führte Proteste gegen die Zerstörung des Chimki-Waldes am Rande Moskaus
Igor Tschestin – Direktor des World Wildlife Fund (WWF)
Michail Jurjewitsch – Gouverneur des Oblast Chelyabinsk
Neu: Sergei Donskoi - Minister für Umwelt und Naturressourcen

(Quelle: http://www.kommersant.ru/doc/1912362/  -  Министерский пул – Ministerpool – 25.4.2012) aus dem Verlagshaus Kommersant. Im Kommersant-Verlag erscheinen auch die Wochenmagazine Kommersant-Wlast (Kommersant-Macht) mit Themenschwerpunkt Politik und Kommersant-Dengi (Kommersant-Geld) mit Themenschwerpunkt Finanzen.)

Putins 14 Freunde – 14 друзей Путина
Kaderänderungen in der Regierung lassen kaum diejenigen ohne Posten, die dank der Bekanntschaft mit Wladimir Putin gekommen sind. Wie sich die Mannschaft des gewählten Präsidenten der RF formiert hat, sehen Sie im Spezialprojekt von Kommersant.

In alphabetischer Reihenfolge:
1.         German Gräf – ehem. Handelsminister, Präsident der Sberbank
2.         Viktor Iwanow – Leiter der Antidrogenagentur
3.         Sergei Iwanow – ehem Verteidigungsminister, Vizepremier, Leiter der Präsidentenadministration
4.         Jury Kowaltschuk – Teilhaber und Vorsitzender des Aufsichtsrats der „Bank Rossia“
5.         Alexei Kudrin – ehem. Finanzminister
6.         Igor Setschin - Vizepremier
7.         Nikolai Patruschew – Sekretär des Sicherheitsrats der RF, ehem. Leiter des Föderalen Sicherheitsdienstes FSB
8.         Anatoly Rachlin – Sambo- und Judotrainer Putins
9.         Arkady und Boris Rotenberg – Sparringpartner Putins, reiche Unternehmer, sind eigentlich zwei Personen, werden aber als eine „gehandelt“
10.       Andrei Fursenko - Bildungs- und Wissenschaftsminister, Bruder des Fußballpräsidenten
11.       Sergei Fursenko - Bruder des Ministers, Präsident des Russ. Fußballverbands
12.       Sergei Tschemesow – Leiter des Technikkonzerns „Rostechnologii“
13.       Wladimir Tschurow – Leiter der Zentralen Wahlkommission
14.       Vasily Tschestakow – Abgeordneter, Judo-Partner Putins

Leserkommentare:
929 Empfehlungen
260 Leute finden das interessant
73.911 gefällt mir auf Facebook

(Quelle: http://www.kommersant.ru/doc/1902779  - 14 друзей Путина – 14 Freunde Putins - 18. Mai 2012).

Regierungsbildung mit Spannung erwartet
Putins Freunde wurden immer nervöser: nachdem Putin am 8. Mai 2012 in sein Präsidentenamt zurückgekehrt ist und wie geplant seinen Vorgänger Medwedjew zum Regierungschef ernannt hat, ließ die Kabinettsbildung auf sich warten. Normalerweise geht das in Russland ganz geschwind, doch diesmal ließen sich Präsident Putin und Premier Medwedjew Zeit. Am Montag, dem 21. Mai 2012 war es dann endlich soweit – das Kabinett steht mit vielen neuen Gesichtern: 2 von 7 Vizepremiers sind neu, 16 Minister sind neu, nur 5 behielten ihre Posten aus dem alten Kabinett.

Wenn man nun das obige Ratespiel mit der tatsächlichen Regierung vergleicht, wurden nur wenige aus der Vielzahl möglicher Anwärter tatsächlich berücksichtigt.
Die neue Regierung sieht nun folgendermaßen aus:

Neuer Präsident Russlands Wladimir Putin
1.         Premier Dmitry Medwedjew, bisheriger Präsident Russlands 2008-2012

Wie bisher:
2.         Erster Vizepremier - Igor Schuwalow
3.         Vizepremier - Vladislaw Surkow
4.         Vizepremier - Dmitry Kosak
5.         Vizepremier - Dmitry Rogosin
6.         Vizepremier - Alexander Chloponin, zugleich Bevollmächtigter für den Nordkaukasus

Neu:
7.         Vizepremier - Arkady Dworkowitsch
8.         Vizepremierin für soziale Probleme - Olga Golodez

Neu:
9.         Kommunikationsminister - Nikolai Nikoforow
10.       Energieminister - Aleksander Nowak, war bisher Stellv. Finanzminister
11.       Arbeitsminister - Maxim Topilin
12.       Gesundheits- und Sozialminister - Veronika Skworzowa, bisher Vizeministerin
13.       Minister für Regionalentwicklung - Oleg Goworun
14.       Industrie- und Handelsminister - Denis Manturow, bisher Vizeminister
15.       Wirtschaftsminister - Andrei Belousow
16.       Landwirtschaftsminister - Nikolai Fjodorow
17.       Minister für Umwelt und Naturressourcen - Sergei Donskoi
18.       Kulturminister - Wladimir Medinski
19.       Transportminister - Maxim Sokolow
20.       Minister für Bildung und Wissenschaft - Dmitry Liwanow

21.       Katastrophenminister - Wladimir Putschkow
22.       Innenminister - Wladimir Kolokolzew

23.       Minister und Präsidentenbevollmächtigter für den Fernost-Distrikt Viktor Ischajew
24.       Minister für Open Government (Medien) - Mikhail Abysow

Wie bisher:
25.       Außenminister - Sergei Lawrow
26.       Verteidigungsminister - Anatoly Serdjukow
27.       Sportminister - Vitaly Mutko
28.       Finanzminister - Anton Siluanow
29.       Justizminister - Alexander Konowalow

Die neue Regierung ist verstärkt mit Fachleuten ausgestattet. Die Zahl der  „Petersburger Freunde“ Putins und der Geheimdienstklientel wurde abgebaut. Bemerkenswert ist die Nichtberücksichtigung des Silowiki-Führers Igor Setschin im neuen Kabinett.

Der Jüngste im Kabinett ist Nikolai Nikiforow als neuer Kommunikationsminister. Der Internet-Spezialist ist Jahrgang 1982 und stammt aus Kasan, Republik Tatarstan. Senior im Kabinett ist Außenminister Sergei Lawrow.
Diesmal sind nur zwei Frauen im Kabinett: Vizepremierin Golodez und Gesundheits-ministerin Skworzowa, bisher waren die Frauen durch Wirtschaftsministerin Nabuillina und Gesundheitsministerin Golikowa repräsentiert. In einer Spitzenposition befindet sich dann nur noch die Präsidentin des Föderationsrats Valentina Matwienko. Mehr Frauen in der Regierung würden Russland gut tun!

(Quelle: Kremlseite http://eng.kremlin.ru/news/3867  Meeting with the Government Cabinet, 21. Mai 2012, 15.15 Uhr)

Die Änderungen in der Präsidentenadministration
Viele ehem. Minister, die in der Regierung nicht mehr berücksichtigt wurden, wurden in die Administration des (neuen) Präsidenten Russlands Wladimir Putin „abgeschoben“. Umgekehrt konnten einige Mitarbeiter der Präsidentenadministration in die Regierung wechseln
(Quelle: http://www.kommersant.ru/doc/1940670, Kommersant, 22. Mai 2012)

1. Zeile
Leiter der Administration
Sergei Iwanow (ehem. Vizepremier und Verteidigungsminister)

2. Zeile
zwei 1. Stellv. Leiter
Wjatscheslaw Wolodin (ehem. Vizepremier und Stabschef der Regierung)
Alexei Gromow (einfacher Stellv. Leiter)

3. Zeile
zwei Stellv. Leiter
Anton Wajno (ehem. Stellv. Leiter des Regierungsapparats, Protokollchef)
Alexander Beglow (ehem. Stellv. Leiter der Präsidentenadministration) wurde von Präsident Putin am 23. Mai zum Präsidentenbevollmächtigten für den Zentralen Föderalen Großbezirk ernannt
Dmitri Peskow (bisher Pressesekretär und Stellv. Leiter des Regierungsapparats) jetzt Pressesekretär im Range eines Stellv. Leiter der Präsidentenadministration

4. Zeile
Assistenten des Präsidenten

1. Säule
Tatjana Golikowa (ehem. Gesundheits- und Sozialministerin)
Elwira Nabuillina (ehem. Wirtschaftsministerin)
Jurij Trutnew (ehem. Minister für Umwelt und Naturressourcen)
Andrei Fursenko (langjähriger Bildungs- und Wissenschaftsminister)
Jurij Uschakow (Stellv. Leiter des Regierungsapparats)
Igor Schtschegolew (ehem. Minister für Kommunikation und Massenmedien)

2. Säule
Larisa Brytschewa – wie bisher Leiterin der Rechtsabteilung
Alexander Abramow - Präsidentenberater
Oleg Markow (bisher Assistent des Präsidenten Medwedjew), von Präsident Putin entlassen

3. Säule
Mitarbeiter der Präsidentenadministration, die in Regierung Medwedjew wechselten
Arkadi Dworkowitsch (ehem. Wirtschaftsberater Medwedjews. jetzt unter ihm Vizepremier
Sergei Prichodko (ehem. Präsidentenberater für Außenpolitik, jetzt Stellv. Leiter des Regierungsapparats)

5. Zeile
Pressesekretär/in
Dmitri Peskow (im Range eines Stellv. Leiters der Administration)
Natalya Timakowa

6. Zeile
Protokollchef
Wladimir Ostrowenko – jetzt Protokollchef Putins
Marina Entalzewa – Protokollchefin von Präsident Medwedjew

7. Zeile
Berater des Präsidenten

1. Säule
Igor Lewitin (ehem. Verkehrsminister)

2. Säule
Alexander Bedrizki - Präsidentenberater für Klimafragen unter Medwedjew, jetzt unter Putin
Sergei Grigorow (ehem. Direktor des Föderalen Dienstes für Technik und Exportkontrolle)
Jurij Laptew – Präsidentenberater Medwedjews, von Putin entlassen
Sergei Uschakow – Präsidentenberater Medwedjews, jetzt Putins
Mikhail Fedotow - Präsidentenberater für Zivilgesellschaft und Menschenrechte unter Medwedjew und nun unter Putin
Evgeni Jurjew – Präsidentenberater Medwedjews, von Putin entlassen
Venjamin Jakowlew – Präsidentenberater unter Medwedjew und Putin

3. Säule
Michail Trinoga – Präsidentenberater Medwedjews

8. Zeile
Leiter der Referentur des Präsidenten
Dmitri Kalimulin – Leiter des Redeschreibdienstes
Eva Vasilyevskaja - Redeschreibdienst

Erläuterungen unter der Infographik

Mitarbeiter, die aus der Regierung Putin
in die Administration kommen

Mitarbeiter, die aus der Administration des ehem. Präsidenten Medwedjew in die Regierung Medwedjews wechseln

Mitarbeiter, die früher in der Administration tätig waren und am 22. Mai wieder in diese aufgenommen wurden

Mitarbeiter der Administration, über deren Verwendung nichts bekannt wurde

Russland

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“

Eurasien-Ticker