Russisch gestimmt in den SommerSCHLESWIG-HOLSTEIN FESTSPIELE

Russisch gestimmt in den Sommer

Unter dem Motto „russisch gestimmt“ bringt das 23. Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) vom 12. Juli bis zum 31. August 2008 die große russische Musiktradition in all ihren Facetten nach Norddeutschland. Klassische Musik auf höchstem Niveau, Künstler von Weltrang und das einmalige Ambiente der schönsten Spielorte in Schleswig-Holstein machen das SHMF auch im Sommer 2008 zu dem, was es seit seiner Gründung ist: zum bedeutendsten Flächenfestival für klassische Musik in Europa.

Von Eberhart Wagenknecht

S echs „Musikfeste auf dem Lande“ und  drei Kindermusikfeste werden dem russischen Sommer im meerumschlungenen Schleswig-Holstein wahre Glanzlichter aufsetzen. Dazu kommen 153 Konzerte,  die sieben Wochen lang ganz Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Teile von Dänemark und Niedersachsen in den größten Konzertsaal der Welt verwandeln werden. In insgesamt 86 Spielstätten an 47 Orten wird das Schleswig-Holstein Musikfestival zu Gast sein, von der Hamburger HafenCity bis zum Wasserschloss von Glücksburg, von der Evers-Werft in Timmendorfer Strand bis zum malerischen St. Christophorus-Kirche in Friedrichstadt.

Länderschwerpunkt Russland

Weit über ein Drittel der Konzerte widmen sich in diesem Sommer dem Länderschwerpunkt Russland. Das Russian National Orchestra unter der Leitung von Mikhail Pletnev wird gemeinsam mit der gefeierten Cellistin Sol Gabetta den Reigen der russisch gefärbten Abende eröffnen. Spitzenorchester wie das St. Petersburg Philharmonic, das Mariinsky Theatre Symphony Orchestra mit Valery Gergiev oder das Orchester des renommierten Moskauer Bolschoi-Theaters tragen das sinfonische Russland in Deutschlands Norden. Hervorragende Solisten wie die Cellistin Natalia Gutman, der Pianist Grigory Sokolov, die Geigenvirtuosen Vadim Repin, Viktoria Mullova oder Vadim Gluzman, der Trompeter Sergei Nakariakov oder der berühmte Gitarrist Edin Karamzov werden alle Klassik-Freunde verzaubern.

Unbekannte Klänge

Aber auch unbekannte russische Klänge wie Obertongesang mit Huun-Huur-Tu, byzantinische Choräle mit dem Sirin Ensemble, sibirischen Jazz mit dem Moscow Art Trio, russischen Tango mit dem Jourist Quartet oder rockigen Ethno-Funk mit der jungen Sängerin Pelagea kommen zum SHMF 2008. Porträt-Konzerte zu Gubaidulina und Schnittke, Kammermusik mit Mischa und Lily Maisky oder die Familienkonzerte zu "Peter und der Wolf" sind nur einige der zahlreichen weiteren russischen Programmpunkte.

Daneben versprechen Konzerte mit dem New York Philharmonic unter Lorin Maazel, das einzige diesjährige Deutschlandkonzert von Dame Kiri Te Kanawa, das letzte Europa-Konzert des legendären Alban Berg Quartett, ein Schlagzeugmarathon mit Martin Grubinger, das vier Abende umspannende Projekt zu Ehren Alfred Brendels, eine große Leonard Bernstein-Geburstagsgala oder der Auftritt von The Manhattan Transfer unvergesslichen Musikgenuss.

Mit Energie geladene Konzertprogramme

Die Chor- und die Orchesterakademie werden auch im Sommer 2008 Energie geladene Konzertprogramme zu Gehör bringen und in den Meisterkursen geben Künstler wie Elisabeth Leonskaja oder Kurt Moll ihr Wissen weiter. Die "Musikfeste auf dem Lande" locken wieder mit der stimmungsvollen Verbindung von klassischer Musik und Natur. Thomas Hampson, Christian Zacharias, NDR Brass, Vesselina Kasarova, Dominique Horwitz, Alan Gilbert, Christoph Eschenbach, Alisa Weilerstein, Chanticleer, David Bennent und unzählige weitere Künstler machen das Schleswig-Holstein Musik Festival 2008 zu einem Muss für Musikliebhaber und für solche, die es werden wollen.

Russischer Kultursommer

Der "Russische Kultursommer" präsentiert begleitend zum musikalischen Programm des Schleswig-Holstein Musik Festivals die Vielfalt der russischen Kultur mit Ausstellungen und Veranstaltungen aus den Bereichen Film, Kunst, Literatur, Geschichte, Architektur, Kunsthandwerk und Design.

*

Kartenvorverkauf
Für alle Veranstaltungen des Musik Festivals können Karten per E-Mail oder schriftlich reserviert werden: Kartenzentrale des Schleswig-Holstein Musik Festival, Postfach 3840
24037 Kiel, Telefax: 0431 5704747, E-Post: bestellung@shmf.de. (Eine telefonische Vorbestellung ist ab dem 7. April möglich: Telefon: 0431 570470)

Weitere Informationen und das gesamte Programm hier:
Schleswig-Holstein Musik Festival

Deutschland Russland

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten

Eurasien-Ticker