Viele Europäer sind SprachmuffelGLOBALISIERUNG

Viele Europäer sind Sprachmuffel

Aller Globalisierung und Internationalisierung zum Trotz: Nur etwa jeder zweiter EU-Europäer spricht eine Fremdsprache. Als Muttersprache hält Deutsch in der Europäischen Union den Spitzenplatz.

Von Tatjana Balzer

I n mehr als 200 Ländern der Welt unterhalten sich gut 6,7 Milliarden Menschen in rund 6.910 Sprachen. In fast allen Staaten benutzen die Einwohner viel mehr Idiome als es Amtssprachen gibt. Von diesen Amtssprachen sind in der Regel nur eine bis drei üblich.

Beispiel China: Außer im offiziellem Mandarin plaudern die Bewohner des Reiches der Mitte in weiteren 234 Sprachen. Fast genauso viele europäische Idiome, nämlich 239, werden heute zwischen Atlantik und Ural gesprochen. Damit ist der europäische Subkontinent im weltweiten Vergleich die Region mit der geringsten Sprachenvielfalt. Den größten Block bilden Asien (2.269 Sprachen) und Afrika (2.092).

„Etwa die Hälfte der Menschheit verständigt sich heute in nur 20 Sprachen, die zweite Hälfte dagegen in 6.892“

Diese ungleiche Verteilung hat geographische, demographische und politische Gründe. Aber auch ökonomische Aspekte spielen eine wichtige Rolle. Es gilt: Je besser die Infrastruktur und das Bildungssystem einer Weltregion sind, desto weniger sprachliche Vielfalt gibt es dort. Auch gut entwickelte Massenmedien in den Industriestaaten haben dafür eine große Bedeutung. So überrascht kaum, dass einige wenige Idiome von sehr vielen Erdbewohnern genutzt werden. Etwa die Hälfte der Menschheit verständigt sich heute in nur 20 Sprachen, die zweite Hälfte dagegen in 6.892.

Zu den zehn meistgesprochenen Sprachen weltweit gehört auch Deutsch. In der EU-25 (ohne Bulgarien und Rumänien) steht es als Muttersprache sogar an erster Stelle. In die Wiege wurde Deutsch den gut 18 Prozent der rund 450 Millionen Bürger der europäischen Gemeinschaft gelegt. Englisch dagegen hält lediglich einen Anteil von 13 Prozent Native Speakers in Europa.

Jeder zweite EU- Europäer kann sich auf Englisch verständigen, auf Deutsch immerhin fast jeder Dritte

Viel größer ist die Bedeutung des Englischen als Fremdsprache. Mit rund 38 Prozent aller EU-Einwohner, die Englisch als Verkehrssprache nutzen, belegt die Weltsprache Nummer 1 auch in Europa den Spitzenplatz. Deutsch und Französisch rangieren mit jeweils 14 Prozent auf Platz zwei. Unterm Strich kann sich also jeder zweite EU- Europäer auf Englisch verständigen. Mit dem Deutschen ist immerhin fast jeder dritter EU-Bürger vertraut. Die Bundesrepublik selbst hat sich übrigens in der letzten Zeit zum Vielsprachenland gewandelt. Nach Schätzungen von Forschern werden hierzulande inklusive Migrantensprachen etwa 69 Sprachen gesprochen. Zum Vergleich: in Frankreich 66, in England 55, in Italien 42 und in Spanien 20.

Weil Fremdsprachenkenntnisse für die berufliche und soziale Kompetenz immer wichtiger sind, hat die EU im Jahr 2002 das Programm „Muttersprache plus 2“ konzipiert. Es soll die Bürger ermutigen, ihre eigene Sprache zu pflegen und noch zwei weitere Sprachen zu lernen. Wissenschaftliche Untersuchungen aus dem Jahr 2005 (neuere Untersuchungen gibt es noch nicht) zeigen allerdings, dass nur 28 Prozent der EU-Europäer in der Lage sind, sich in zwei Fremdsprachen zu unterhalten. Eine Fremdsprache beherrschen mit 56 Prozent immerhin doppelt so viele Bürger. Für mehr als vier von zehn EU-Europäern und damit immer noch fast der Hälfte bleiben andere Sprachen ein Buch mit sieben Siegeln.

*

Schlusslicht Europa
So viele Sprachen werden auf verschiedenen Kontinenten gesprochen

Weltregion

Menge

Prozent

Asien

2. 269

32,8

Afrika

2. 092

30,2

Pazifik

1. 310

19,0

Amerika

1. 002

14,5

Europa

239

3,5

Gesamt

6. 912

100,0

Quelle: Ethnologue: Languages of the World, 2005

Die meistgesprochenen Sprachen in der EU
in Prozent

 

Muttersprache

Fremdsprache

Gesamt

Englisch

13

38

51

Deutsch

18

14

32

Französisch

12

14

26

Italienisch

13

3

16

Spanisch

9

6

15

Polnisch

9

1

10

Russisch

1

6

7

Quelle: Europäische Kommission, Eurobarometer 2005

Jeder neunte EU-Bürger ist polyglott

So viele Fremdsprachen beherrschen EU-Europäer in Prozent

keine Fremdsprache

mindestens eine Fremdsprache

mindestens zwei Fremdsprachen

drei und mehr Fremdsprachen

44

56

28

11

Quelle: Europäische Kommission, Eurobarometer 2005

Medien Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten

Eurasien-Ticker