16.09.2015

Donezker Volksrepublik setzt Wahlen an - Bruch des Minsker Abkommens

16.09.2015 Der Chef der sogenannten Donezker Volksrepublik, Alexander Sachartschenko, kündigte Wahlen im Separatistengebiet in der Ukraine für den 18. Oktober 2015 an. Diese Ankündigung der ostukrainischen Separatisten verstößt gegen die Vereinbarungen des Minsker Abkommens.

Aus Geldmangel sollen die Wahlen zudem nur in einigen Städten stattfinden. Es sollen die Leiter von Stadt- und Kreisverwaltungen gewählt werden. Die weiteren Wahlen sollen dann im ersten Halbjahr 2016 stattfinden.

Die Ukraine und die EU hatten zuvor angekündigt, dass selbstständig ausgerufene Wahlen in der sogenannten Donezker- oder Luhansker Volksrepublik als Bruch des Minsker Abkommens angesehen würden und zu weiteren Sanktionen führten.

In der gesamten Ukraine finden am 25. Oktober 2015 Kommunalwahlen statt.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“