02.11.2014

Neue Erkenntnis für die Ukraine: Demokratie hat ihren Preis

Die unterbezahlten Abgeordneten des neu gewählten ukrainischen Parlaments beschäftigen zunehmend die Medien ihres Landes. Der frischgebackene Parlamentarier Mustafa Nayyem hat vorgerechnet, dass ein Volksvertreter, der nicht korrupt ist, mit dem Abgeordnetensalär nicht auskommen kann. Nach dem Bericht im Eurasischen Magazin erscheinen weitere Beiträge in den Landesmedien.

In der seit 1995 erscheinenden englischsprachigen Zeitung der Ukraine, der „KyivPost“ kommt Mustafa Nayyem nun ebenfalls zu Wort und wird großformatig im Foto vorgestellt.

Präsident Petro Poroschenko hat der Korruption den Kampf angesagt. Nun muss er erfahren, dass ordentlich bezahlte Abgeordnete eine Voraussetzung sind. Demokratie hat ihren Preis.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“