21.01.2016

Indien startet weiteren Satelliten und kommt GPS-Alternative näher

Die indische Raumfahrtorganisation Isro begann das Jahr 2016 mit einem Knaller: Der fünfte Satellit IRNSS-E für das regionale Positionssystem IRNSS wurde erfolgreich in die Umlaufbahn gebracht. Das Positionssystem IRNSS ist eine Alternative zum US-amerikanischen System GPS.

Indische GPS-Alternative kommt in sechs Monaten

Die Wissenschaftler des Isro kündigten an, dass die indische Alternative zu GPS in sechs Monaten die Arbeit aufnehmen werde. Dazu müssten zwei weitere Satelliten in die Umlaufbahn gebracht werden. Insgesamt verfügt IRNSS dann über sieben Satelliten.

IRNSS liefert Positionsdaten mit hoher Präzision für Flugverkehr, Navigation von Schiffen, Zugverbindungen und das Militär. Es soll in Indien auch für Smartphones zur Anwendung kommen.

Der Start des fünften Satelliten für ISNSS war auch der 32. erfolgreiche Start der indischen PSLV-Raketen.

IRNSS hat nur regionale Reichweite

Im Vergleich zum weltweit verfügbaren GPS wird IRNSS allerdings nur eine Abdeckung mit einem Radius von etwa 1500 km besitzen. Die Abhängigkeit Indiens von ausländischen Systeme wird durch IRNSS jedoch deutlich reduziert.

Nach Angaben der Isro haben Australien, Japan, Südkorea und Russland bereits Interesse an einer Zusammenarbeit geäußert.


IndienWirtschaft

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten