02.05.2014

Mariya Yaremchuk – eine stolze Ukrainerin bei Eurovision


Mariya Yaremchuk vertritt die Ukraine bei Eurovision in Kopenhagen mit
Mariya Yaremchuk vertritt die Ukraine bei Eurovision in Kopenhagen mit "Tick-Tock"

Zehn Jahre nach dem Gewinn des Eurovision Song Contest durch die ukrainische Sängerin Ruslana, tritt Mariya Yaremchuk für die Ukraine in Kopenhagen an. Kurz nach dem Sieg der Ukraine bei Eurovision 2004 vor zehn Jahren begann im Land die „Orangene Revolution“. In diesem Jahr wird der Eurovision Song Contest von den Ereignissen einer neuen Revolution in der Ukraine und den Auseinandersetzungen auf der Krim und in der Ostukraine überschattet.

Mariya Yaremchuk, die schon seit Tagen in Kopenhagen für Ihren Auftritt probt, sagt dazu: “Ich bin sehr besorgt über die Situation in der Ukraine und lese ständig die Nachrichten. Ich denke, es ist jetzt besonders wichtig, die Ukrainer stolz zu machen und vielleicht etwas glücklicher für zwei-drei Stunden. Mein Herz ist in der Ukraine und ich hoffe, dass auch Eurovision helfen kann zu verstehen, dass wir starker sind, wenn wir zusammenstehen.”

Am 1. Mai beschloss Mariya Yaremchuk auch in Kopenhagen ein Zeichen zu setzen. An der sogenannten „Happy Wall“ schrieb sie gemeinsam mit ihrem Team: „Proud to be Ukrainian“ („stolz ukrainisch zu sein“).

Mariya Yaremchuk vertritt die Ukraine mit ihrem fröhlichen Popsong „Tick-Tock“ im Halbfinale des Eurovision Song Contest am 6. Mai. Die Ukraine gehört zu den wenigen Ländern, die bisher immer aus dem Halbfinale ins Finale eingezogen sind.

Mariya Yaremchuk in Kopenhagen bei Eurovision: Stolz ukrainisch zu sein.
Mariya Yaremchuk in Kopenhagen bei Eurovision: Stolz ukrainisch zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten