03.02.2016

Der Irak baut eine Mauer um die Hauptstadt Bagdad

Sicherheitskräfte im Irak begannen mit dem Bau einer Betonmauer rund um die Hauptstadt Bagdad. Die Mauer soll Angriffe der Terrororganisation Islamishscher Staat (IS) abwehren.

Im Irak erhofft man sich, dass Kämpfer des IS durch die Mauer nicht in die Stadt einsickern können. Auch sollen der Transport von Sprengstoff und die Einfahrt von Autos, die als Autobomben dienen sollen, verhindert werden.

Eine Betonmauer rund um Bagdad

Die Mauer aus dickem Beton soll Bagdad von allen Seiten umschließen. Die Arbeiten an der Mauer begannen am Montag.

In einigen Stadtteilen Bagdads gibt es solche Mauern schon seit Jahren. Sie dienten als Barriere zwischen Schiiten und Sunniten.

Mehr als 7500 Tote durch Gewalt im Irak im Jahr 2015

Der offiziellen Statistik zufolge starben im Jahr 2015 7.515 Menschen im Irak durch Anschläge. Allein im Dezember 2015 kamen 506 Iraker ums Leben, 261 davon in der Hauptstadt Bagdad.

Die Terrororganisation IS begann mit Angriffen im Nordirak und im Südirak im Sommer 2014.


IrakIslamischer Staat (IS)

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten