13.01.2015

Russlands Kinderserie "Mascha und der Bär" bekommt eine eigene Zeitschrift in Deutschland

EM,13.01.2015 - Ab Donnerstag, 15. Januar 2015, erscheint im deutschen Comicverlag Egmont Ehapa Media das neue Kindermagazin „Mascha und der Bär“. Im Kinderkanal Kika läuft die Geschichte dieser ungewöhnlichen Freundschaft seit langem mit großem Erfolg und hohen Einschaltquoten. Auch in diesem Frühling sind allein bis März zehn neue Folgen zu sehen mit Titeln wie „Spuren im Schnee“, „Frühlingsgefühle“, „Die mit den Wölfen tanzt“ und „Der erste Schultag“.

Nun also sind die berühmten russischen Märchenfiguren auch in einer eigenen deutschsprachigen Zeitschrift auf der Suche nach neuen Abenteuern. Im extragroßen Magazinformat wollen die witzige und sehr neugierige Mascha und ihr bester Freund, der große Bär Mischa, die Kinderzimmer und die Herzen ihrer kleinen und großen Leser erobern. Die Geschichten vermitteln durch die beiden liebenswerten Protagonisten erste Lerninhalte für Kinder im Vorschulalter.

Auch wenn der große Bär Mischa es lieber auf die ruhige Tour mag – mit Mascha an seiner Seite kommt er nur selten dazu, es sich gemütlich zu machen. Es ist viel Abwechslung geboten und die Einfälle von Mascha und Mischa begeistern Jungen und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren, die Spaß am Spielen und Lernen haben oder mit den beiden ungleichen Freunden bekommen sollen.

Mit lustigen Rätseln, Spiel- und Bastelanleitungen, Comics, Postern und Geschichten tauchen die Kinder in die bunte Welt von "Mascha und der Bär" ein. Die erste Ausgabe erscheint in Kooperation mit der Sony Music Entertainment Germany GmbH mit einer DVD als Extra, die die ersten beiden Folgen der „Mascha und der Bär“-Zeichentrickserie zeigt. Das Magazin geht mit einer Auflage von 80.000 Exemplaren an den Start. Es kostet 3,50 € und erscheint zweimonatlich. Die Hefte kommen jedes Mal mit einem tollen Extra aus Maschas Welt in den Handel! Beim Kinderbuchverlag Egmont Balloon sind bereits zum Serienstart der zauberhafte Erzählband „Ein neuer Freund für Mascha“ sowie ein „Geschichten-Malbuch“ erschienen. Der zweite Erzählband „Die Nummer für den Notfall“, sowie das Activity-Buch „Mascha und der Bär – Mal- und Rätselspaß“ folgen im März 2015.

Die Geschichten gehören in Russland seit langem zu den beliebtesten Kinderklassikern. Sie sind sogar die erfolgreichste Kinderserie im Russland der nachsowjetischen Zeit. Sie wird in St. Petersburg produziert und für deutsche Kinder synchronisiert. In Russland übertreffen Sendungen mit Mascha und der Bär selbst Sendungen mit Putin oder aktuelle Nachrichtensendungen, zum Beispiel aus der Ukraine oder von der Krim.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten