17.09.2015

Putin und Berlusconi tranken auf der Krim Wein für 150.000 Dollar

EM 17.09.2015 Wladimir Putin und sein Freund Silvio Berlusconi ließen es sich bei Berlusconis Besuch auf der von Russland annektierten Krim gut gehen. Sie besuchten das berühmte Weingut "Massandra". Die Direktorin Janina Pawlenko öffnete zu diesem Anlass eine von fünf Flaschen eines 240 Jahre alten Weins aus Jerez de la Frontera

Damit wurde eine der ältesten Falschen aus der Enothek des traditionsreichen "Massandra"-Betriebes geöffnet. Der Gründer von "Massandra", Graf Mikhail Voronzov, hatte den Wein aus der Ernte von 1775 auf die Krim gebracht. Zum Zeitpunkt der Annexion der Krim durch Russland waren noch fünf Flaschen erhalten. Zwei weitere Flaschen wurden in den neunziger Jahren und im Jahr 2001 über das Autkionshaus Southeby's versteigert.

Der aktuelle Preis einer solchen Flasche Wein wird von Experten auf bis zu 150.000 Dollar geschätzt.

Die ukrainische Staatsanwaltschaft leitete ein Verfahren wegen des Öffnens der historischen Weinflasche ein. Da die Krim von Russland annektiert wurde, handelt es sich dabei aber um einen symbolischen Protest.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“