22.05.2016

Putin verdient viermal weniger als sein eigener Pressesprecher

Der russische Präsident Putin und die wichtigsten Beamten seiner Administration machten ihre Einkünfte für das Jahr 2015 öffentlich. Gemäß seiner Erklärung, die auf der Internetseite des Kremls veröffentlicht wurde, verdiente Putin im Jahr 2015 8,9 Millionen Rubel. Das entspricht etwa 118.000 Euro.

Putin-Vermögen besteht aus einer 77-Quadratmeter-Wohnung und einer Garage

Putin gab als Vermögen ein 1500 Quadratmeter großes Grundstück, eine 77-Quadratmeter-Wohnung und eine Garage an. Außerdem gehören ihm drei Autos von russischen Herstellern.

Putins Pressesprecher verdiente fast 500.000 Euro im Jahr 2015

Der Pressesprecher Putins, Dmitri Peskov, konnte dagegen im Jahr 2015 36,7 Millionen Rubel Einnahmen verzeichnen. Das entspricht etwa 490.000 Euro. Peskov gehören drei Wohnungen, ein Haus, zwei Grundstücke und ein Toyota Land Cruiser.

Die Einkünfte sines Pressesprechers Peskov lagen damit viermal höher als die von Putin selbst. Außerdem verdiente Peskovs Ehefrau im Jahr 2015 noch 89 Millionen Rubel, als fast 1,2 Millionen Euro.

Premierminister Medwedjew verdiente gemäß seiner Deklaration 8,8 Millionen Rubel und damit geringfügig weniger als Putin.

Über das Vermögen Putins war zuletzt im Zusammenhang mit den Panama Papers öffentlich spekuliert worden. Ein Schulfreund Putins hatte Werte in Höhe von etwa 2 Milliarden Dollar in Panama angelegt.


PutinWirtschaftRussland

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“