09.03.2015

Sollen sich Rumänien und Moldawien vereinigen?

EM 09.03.2015 Eine Gruppe von Abgeordneten im rumänischen Parlament fördert die Idee einer Vereinigung zwischen Rumänien und der Republik Moldau (Moldawien). Die Gruppe von 41 Abgeordneten unterschiedlicher Parteien nennt sich "Freunde der Union" und will die wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen zwischen den beiden Ländern verbessern

Das Thema wirft schwierige historische und aktuelle politische Fragen auf. Mit dem Krieg in der Ukraine und dem eingefrorenen Konflikt in Transnistrien befindet sich die EU-Annäherung der Republik Moldau in einer schwierigen Situation. Moldawien leidet außerdem an einer schlechten wirtschaftlichen Lange, der Abwertung der Landeswährung Leu und endemischer Korruption.

Einige führende rumänische Politiker hatten in der Vergangenheit Andeutungen in Richtung einer Vereinigung gemacht, dies blieb aber ohne politische Konsequenzen. Jetzt fördern Befürworter der Vereinigung von Rumänien und der Republik Moldau auf beiden Seiten der Grenze die Zusammenführung beider Länder als mögliche Lösung der Probleme.

Rumänien wird von vielen in der Moldau als Erfolgsbeispiel gesehen: Das Land ist EU-Mitglied, weist stabiles Wirtschaftswachstum auf und setzte gerade ein radikales Anti-Korruptions-Programm um.

In der moldawischen Hauptstadt Chisinau hat keine der Parteien im Parlament die Vereinigung mit Rumänien offiziell befürwortet. Die Moldawier befürworten einen EU-Beitritt ihres Landes, gegenüber einer NATO-Mitgliedschaft sind sie jedoch skeptisch.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“