27.11.2014

Putin stellt Poroschenko Ultimatum

EM 27.11.2014 Russland droht der Ukraine mit einem erneuten Angriff wegen des neuerlichen NATO-Kurses des Landes. Am späten Abend des 26.11. hat nach Angaben aus dem Umfeld des ukrainischen Präsidenten der russische Präsident Putin in einem Telefongespräch mit Poroschenko ein Ultimatum gestellt: Entweder die Ukraine erkennt die sogenannten "Volksrepubliken" im Osten des Landes an und schließt einen Beitritt in NATO und EU aus oder Russland würde zum Angriff übergehen.

Das Telefongespräch zwischen Poroschenko und Putin fand unter Anwesenheit des russischen Botschafters in Kiew, Surabow, statt. Poroschenko erschien später in erkennbar schlechter Verfassung auf der Fraktionssitzung seiner Partei. Dabei sagte er: "Es gibt neue Probleme mit Russland. Sie drohen mit dem Angriff und fordern die Anerkennung der separatistischen Republiken und eine Abwendung von NATO und EU."

In dieser Woche hatte Poroschenko erklärt, dass die Ukraine ein Referendum über einen NATO-Beitritt durchführen werde. Der Kurs in Richtung NATO ist auch im Koalitionsvertrag festgehalten, der durch fünf Fraktionen des neuen ukrainischen Parlaments unterschrieben wurde.


AußenpolitikRusslandUkraine

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“