16.02.2015

Debalzewo unter Beschuss

EM 16.02.2015 Am 15.02. kamen in Debalzewo mindestens 15 ukrainische Soldaten ums Leben. Am Morgend des 16.02. wurden die ukrainischen Stellungen intensiv beschossen.

Ein Angehöriger der 54. Brigade der ukrainischen Streitkräfte berichtete: "Die Separatisten schossen mit allem, was sie hatten". Zum Stand 9 Uhr am 16.02. beruhigte sich die Lage etwas.

Insgesamt wurden 112 Verletzungen des Waffenstillstands am 15.02. in der Ostukraine registriert. Es fanden Beschüsse mit Artillerie, Panzern und den Mehrfachraketenwerfern "Grad" statt, vor allem in Debalzewo und dem nahegelegenen Ort Tschernuchino.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“