15.02.2015

Ukraine: Waffenstillstand hält nicht in Debalzewo

EM 15.02.2015 In Debalzewo wird trotz des um 0:00 Uhr in Kraft getretenen Waffenstillstands weiter gekämpft. Die vergangene Nacht war die mit den härtesten Kampfhandlungen seit vielen Monaten

Separatisten beschossen von mehreren Seiten die Stellungen der ukrainischen Streitkräfte. Dabei kommen Mörser und Granatwerfer zum Einsatz.

Um 8:30 Uhr am Morgen beschossen Separatisten ein Lager der ukrainischen Streitkräfte in der Nähe von Debalzewo mit Granaten. In der Nähe des Dorfes Tschernuchino stürmten Separatisten mit Panzern und Schützenpanzern Stellungen der ukrainischen Streitkräfte.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“