10.04.2016

Indien: 102 Tote und 280 Verletze bei Tempelbrand in Kerala

Durch einen Großbrand in einem Tempel in Indien wurden 102 Menschen getötet und 280 verletzt. Das Feuer brauch im Puttingal Devi Tempel in Kerala in Südindien aus.

Brandursache war ein Feuerwerk

Der Brand brach aus, nach dem durch ein Feuerwerk ein Lager mit weiterer Pyrotechnik entzündet wurde. Nach Berichten der India Times gab es für das Feuerwerk keine Genehmigung durch die Behörden.

Der Brand brach inmitten einer großen Menschenmenge aus

Tausende von Menschen hatten sich im Tempel versammelt. Sie wollten am frühen Morgen um etwa 3:30 Uhr das Feuerwerk miterleben.

Feuerwerkskörper fielen auf ein Lager mit Pyrotechnik

Das Unglück wurde ausgelöst, als brennende Teile fes Feuerwerks auf ein Lager mit Pyrotechnik fielen. Der Knall der folgenden Explosion war mehrere Kilometer weit zu hören. Die anwesenden Menschen brachen in Panik aus. Außerdem fiel im Umkreis der Strom aus.

Der indische Ministerpräsident Narendra Modi bezeichnete die Katastrophe als schockierend. Modi reiste selbst nach Kerala, um sich vor Ort ein Bild zu machen.


IndienAsien

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“