16.01.2016

Taiwan wählt erst weibliche Präsidentin

Tsai Ing-wen gewann die Wahlen in Taiwan. Die 59-jährige von der Fortschrittspartei führt das Lager der Unabhängigkeitsbewegung von China.

Tsai Ing-wen traf vor den Wahlen keine klaren Aussagen zu China. Beobachter befürchten jedoch, dass die Beziehungen Taiwans zu China sich durch die Wahl schnell verschlechtern. Tsai Ing-wen erkennt die "Ein-China-Politik" nicht an.

Peking sieht Taiwan als chinesische Provinz. China hat in der Vergangenheit bereits damit gedroht, Taiwan notfalls auch mit Gewalt an einer Unabhängigkeit zu hindern.

Tsai Ing-wen gewann die Wahlen mit einem großen Vorsprung vor dem Kandidaten der kommunistischen Partei, die bisher in Taiwan an der Regierung war.

Foto: Tsai Ing-wen, David Reid, CC-BY 2.0


ChinaTaiwanWahlen

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“