14.06.2015

Türkei vertreibt Flüchtlinge aus Syrien mit Wasserwerfern

EM 14.06.2015 Tausende syrischer Flüchtlinge wurden von türkischen Grenztruppen an der Einreise in die Türkei gehindert. Die Flüchtlinge versuchten, auf das Gebiet der Türkei zu gelangen, nachdem zwischen syrischen Kurden und dem Islamischen Staat an der syrisch-türkischen Grenze neue Kämpfe ausbrachen.

Die türkischen Grenztruppen setzten am Samstag Wasserwerfer ein. Auch feuerten sie Warnschüsse ab, um die Flüchtlingsmassen vom Grenzübergang in Akcale im Südosten der Türkei zu vertreiben.

Bereits am Donnerstag hatte die Türkei angekündigt, den Zustrom von Flüchtlingen aus Syrien auf türkisches Gebiet einzuschränken. Diese Ankündigung war eine Reaktion auf eine Welle von etwa 13.500 neuen Flüchtlingen aus Syrien in den vergangenen Tagen. Damit vollzieht die Türkei eine Abkehr von der Politik der "offenen Türen", mit der die Türkei seit Beginn der Krise in Syrien im Jahr 2011 bisher insgesamt 1,8 Millionen Flüchtlinge aufgenommen hatte.


Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“