15.07.2014

Usbekistan: Ehemann der Präsidententochter zu Haft verurteilt

EM 15.07.2014 Ein Gericht in Taschkent verurteilte den Ehemann und einen engen Bekannten der Tochter des Präsidenten Islam Karimow, Gulnara Karimow, zu langen Haftstrafen.

Der Ehemann von Gulnara Karimow, Rustam Madumarow, und ein Freund von ihm wurden zu zehn und neun Jahren Haft verurteilt. Die Verhandlung fand nicht öffentlich statt.

Madumarow steht im Zentrm eines Skandals um eine Gruppe von Mitarbeitern des usbekischen Geheimdienst, die beschuldigt wird, an Entführungen und dem Schmuggel von Wertgegenständen und Geldbeteiligt gewesen zu sein.

Außerdem tauchte der Name Madumarows im Zusammenhang mit Schulden von Unternehmen in Usbekistan und Steuerflucht in riesigem Ausmaß auf.

Madumarow galt nicht nur als Ehemann sondern auch als rechte Hand der Tochter des Präsidenten Karimow in geschäftlichen Fragen. In Frankreich, Lettland, Schweden und der Schweiz laufen derzeit Verfahren wegen Geldwäsche und Korruption gegen ihn.

Anfang Februar 2014 waren Madumarow und einer seiner Geschäftspartner verhaftet worden. Ein Enkel des usbekischen Präsidenten Karimow hatte zuletzt im Juni erklärt, dass seine Mutter unter Hausarrest stehe.


UsbekistanZentralasien

Meistgelesene Artikel

  1. Wie Putin die Welt sieht
  2. Hintergründe zum Putsch in der Türkei
  3. Die Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  4. Schwarzkümmel - Heilmittel des Propheten Mohammed
  5. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“