09.07.2014

Einer der führenden Köpfe des Kernwaffenprogramms in Nordkorea gestorben

EM 09.07.2014 General Chon Ben Ho, einer der Väter des Atomwaffenprogramms von Nordkorea, starb im Alter von 88 Jahren an Herzversagen. Dies gab die Zentrale Nachrichtenagentur Nordkoreas bekannt

Chon Ben Ho, einer der Sekretäre der Koreanischen Arbeiterpartei, war eine der führenden Figuren bei der Entwicklung von Atomwaffen in Nordkorea. Er gilt auch als Kopf hinter der Entwicklung von Raketen und Abschussrampen. Chon Ben Ho war Träger vieler nordkoreanischer staatlicher Auszeichnungen.

General Ho erhält am 10. Juli 2014 in Nordkorea ein Staatsbegräbnis. Auch südkoreanische Medien melden den Tod des nordkoreanischen Atomforschers. Chon Ben Ho war im Jahr 2013 auf die Sanktionsliste der Vereinten Nationen aufgenommen worden, nachdem Anfang 2013 Nordkorea einen Atomwaffentest vorgenommen hatte.


AsienMilitärNordkorea

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachten in anderen Ländern
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Schwarzkümmel - Naturheilmittel mit langer Tradition
  4. „Hitler und Tito waren Schulfreunde“
  5. Vegetarismus - Religion der Satten