In Zentralasien läuft China Rußland den Rang abLESETIP

In Zentralasien läuft China Rußland den Rang ab

Im Zentrum von Asien sieht Alexander Rahr ein neues strategisches Bündnis entstehen, das sich gegen den Westen richten könnte. Die bislang belächelte Allianz Moskau/Peking/Neu-Delhi werde klammheimlich aufgerichtet.

Von EM Redaktion

Die Allianz ziele darauf ab, die derzeitige unipolare Weltordnung durch eine multipolare zu ersetzen. Mit diesen Ausführungen in der Tageszeitung DIE WELT setzt Alexander Rahr von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik seine strategischen Ausführungen fort, die er im Eurasischen Magazin begonnen hatte und die zu unserer Strategiedebatte führten.

Den WELT-Beitrag finden Sie hier.

Lesetipp

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Neue Hintergründe: Darum annektierte Putin die Krim
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Die Perser - Geschichte und Kultur
  4. Walenki - Russische Filzstiefel sind ideal bei bitterer Kälte
  5. Chinesische Frauen: Erotisch, anschmiegsam und sehr erfolgreich

Eurasien-Ticker