Wie Staaten weltweit vom Glücksspiel profitierenWIRTSCHAFT

Wie Staaten weltweit vom Glücksspiel profitieren

Wie Staaten weltweit vom Glücksspiel profitieren

Kaum eine Branche legt ein derart rasantes und starkes Wachstum hin wie der Glücksspielmarkt im Netz. Beinahe täglich lassen sich neue Anbieter beobachten. Doch nicht immer ist das Spielen erlaubt. Wenn es um die Regulierung geht, haben alle Länder ihre ganz eigenen Vorstellungen.

Von EM Redaktion | 24.01.2020

In den Vereinigten Staaten freut man sich besonders über Lockerungen im Bereich Online Gaming. Einigen Ländern ist es nun endlich möglich, legal Casinos zu betreiben. Deutlich schwieriger gestaltet sich die Lage in Europa. Österreich und Deutschland dulden das Angebot zwar noch immer, würden es jedoch am liebsten ganz oder zumindest in Teilbereichen verbieten. Die Deutsche Regierung hat jetzt zumindest entschieden, Wettanbieter zu lizenzieren – das bereits im kommenden Jahr. Online Casinos dagegen sollen dann komplett aus dem Netz verschwinden. Nie war die Situation für die Betreiber so kritisch wie aktuell. Österreich scheint noch keine klare Linie zu haben. Wer in einem Casino mit UK Lizenz spielt, der muss künftig in jedem Fall auf die Bezahlung per Kreditkarte verzichten. Allen voran steht offenbar der Spielerschutz. Dass man ihn trotz Liberalisierung gewährleisten kann, beweisen derzeit die USA.

Vereinigte Staaten machen den Weg frei

Nirgendwo sonst profitieren Casinobetreiber so sehr von der Lockerung der Gesetze wie in den USA. Zumindest einige Staaten haben inzwischen verstanden, dass die Glücksspielbranche unaufhaltsam weiterwachsen wird – ganz unabhängig davon, ob man sie verbietet oder nicht. Die Anbieter setzen alles daran, Kunden zu gewinnen, locken mit satten Bonusaktionen und Spielen, die man so eben in keiner lokalen Spielbank findet. Statt sich, wie es in Teilen Europas üblich ist, gegen die Branche zu versperren, will man in den USA einen Teil des Umsatzes einsteichen. Gut für all jene, die ein eigenes Casino besitzen. Die haben jetzt nämlich freie Fahrt.

Im Grundsatz würde tatsächlich jeder Staat vom wachsenden Markt Online Glücksspiel profitieren. So gibt es beispielsweise jede Menge seriöse Online Casinos in Österreich – genauso wie es verlässliche Anbieter auf dem gesamten Globus gibt. Die Gründer verfolgen das Ziel, verlässliches Spielen in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen und ihren Kunden dabei deutlich höhere Gewinnquoten einzuräumen, als sie lokal überhaupt denkbar wären. Es gibt also keine allzu großen Unterschiede zwischen den USA und der restlichen Welt. Die einzelnen Länder sind für die Gesetzgebung verantwortlich, so dass es wohl nie Einigkeit geben wird. Der Trend geht jedoch gerade in den Vereinigten Staaten zu mehr Vertrauen in die Seriosität von Online Gaming Anbietern.

So reguliert die Welt das Glücksspiel

Fakt ist, dass Casino Spiele, Sportwetten, Pferderennen, Poker und Lotterien fast überall auf der Welt geliebt werden. Es gibt nur wenige Regionen auf unserem Globus, in denen Glücksspiel noch nicht angekommen ist. Die meisten Spieler wissen insbesondere die Vorteile des Online Angebots zu schätzen, das geradezu stündlich weiterwächst. Warum schließlich die eigenen vier Wände verlassen und lange Fahrtwege auf sich nehmen, wenn man online sogar unter bedeutend besseren und vielseitigeren Voraussetzungen spielen kann? Die USA haben den Trend mittlerweile erkannt und passen sich den neuen Gegebenheiten endlich an. Auch in Teilen Europas genießen Online Casinos heute einen deutlich besseren Stand also noch vor wenigen Jahren. Eine Ausnahme bildet die Schweiz, denn dort wurde per Volksentscheid festgelegt, dass es keinerlei Online Casinos mehr geben wird, sofern das Angebot nicht durch die staatlichen Spielbanken bereitgestellt ist.

Profitieren kann als Betreiber nur, wer den strikten Vorgaben der Gesetzgeber Folge leistet. Gerade Unternehmen, die etwas breiter aufgestellt und in mehreren Ländern – von Europa bis in die USA – aktiv sind, müssen hier einen Spagat leisten. Alle Gesetze gleichzeitig zu befolgen, ist aufgrund der teilweisen sehr unterschiedlichen Sichtweisen alles andere als leicht. Dennoch werden vor allem in Amerika Glücksspiele geliebt, die von Sportwetten bis zu modernen Casino Spielen reichen. Da wenigstens einige Staaten die Gesetze angepasst haben, kommen nun endlich auch die kleineren Online Casinos ganz groß raus.

USA lockert die Gesetze

Die Idee, neue Wege zu gehen und eigene Konzepte für die Legalisierung von Online Gaming auf die Beine zu stellen, die ist sicher auch in den USA nicht ganz uneigennützig. Schließlich lassen gerade Glücksspieleinnahmen die Kassen klingen – teilweise sogar in dreistelliger Millionenhöhe. Auf der anderen Seite dürfte es Spieler und Betreiber freuen, dass es nun endlich mehr Möglichkeiten gibt, sich digital zu entfalten. In Staaten wie Nevada, New Jersey oder auch Delaware, die die Gesetze gerade erst gelockert haben, müssen sich Spieler in den kommenden Monaten auf einen wahren Ansturm gefasst machen. Viele Unternehmen, die bisher außen vor waren, werden hier ihre Chance nutzen. Auch der Oberste Gerichtshof selbst geht von einer Explosion aus, hat aber dennoch grünes Licht für Casinos und Wettanbieter erteilt.

Die genannten Staaten stehen beispielhaft für diverse weitere, bei denen es aktuell um die Frage geht, ob und inwieweit man die Gesetzgebung anpassen kann. Es sollen bereits in Kürze neue Gesetze verabschiedet und Glücksspielanbieter, wie eben Online Casinos, legalisiert werden. Selbige stehen längst in den Startlöchern und warten nur auf den offiziellen Startschuss. Allerdings müssen mitunter Spielbereiche und Sicherheitsvorkehrungen angepasst werden. Bis es soweit ist, haben die Betreiber noch einiges an Arbeit vor sich.

In diesen europäischen Staaten ist Spielen erlaubt

Europa ist bei der Legalisierung noch immer sehr verhalten. Viele Staaten versperren sich nach wie vor und machen nicht den Anschein, als wollen sie künftig dem Trend folgen. Ähnlich gestaltet es sich in den USA, denn obwohl Las Vegas eine der größten Glücksspielmetropolen der Welt ist, gehen die anderen Staaten sehr unterschiedlich mit der Thematik um. Erst kürzlich hat New Jersey damit begonnen, Online Casinos zu legalisieren. Und in Europa? Bislang gibt es in diesen Ländern eine klare Regulierung sowie offizielle Lizenzen:

Die Franzosen haben die Branche eingeschränkt. Seit 2010 sind Sport- und Pferdewetten sowie Poker erlaubt. Deutlich entgegenkommender sind die Dänen, die wir an der Stelle für ihre wirklich vorbildliche Regulierung loben müssen. Deutschland will Sportwetten ab 2021 erlauben, Casinos dagegen sollen aus dem Portfolio der Unternehmen genommen werden. Und auch Österreich steht dem Angebot ausländischer Betreiber kritisch entgegen. Der Schwarzmarkt wächst indes munter weiter, nach wie vor agieren die Anbieter in einer rechtlichen Grauzone.

Wirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Weihnachtsbräuche weltweit - Wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Die Perser - Geschichte und Kultur
  4. Walenki - Russische Filzstiefel sind ideal bei bitterer Kälte
  5. Chinesische Frauen: Erotisch, anschmiegsam und sehr erfolgreich

Eurasien-Ticker