Ist Russland eine Reise wert? IST RUSSLAND EINE REISE WERT?

Die Bedeutung des Tourismus für das größte Land der Erde

Ist Russland eine Reise wert?

Nicht nur die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland 2018 hat gravierende Akzente für das Land und den Tourismus gesetzt. Das größte Land der Erde nimmt einen hohen Stellenwert für die internationale Tourismus-Branche ein. Lohnt es sich, Russland zu besuchen? Ist Russland für jeden Urlauber eine Reise wert?

Von EM Redaktion | 28.09.2018

Der Rote Platz, eine Wolga-Flusskreuzfahrt oder die kulturelle Sankt-Petersburg-Museumstour – zugegeben: Russland ist kein Reiseziel für jedermanns Geschmack. Viele Städte sind auf den ersten Eindruck keine Schönheiten. Der Russe wirkt am Anfang schroff und kühl. Die Distanzen im Land sind enorm. Dadurch ist man viele Stunden unterwegs, wenn man Russland entdecken will. Dennoch ist Russland viel mehr als Moskau und der Kreml – wer die eigenwilligen Bewohner des Landes tiefer kennenlernt und auf ihre Bräuche eingeht wird entdecken, dass Russland ein herrliches Reiseland ist.

Warum man einmal im Leben nach Russland reisen sollte

Moskau und der Kreml: Moskau ist viel mehr als ein großes Stück Weltgeschichte. Meist fliegen Urlauber, die Russland besuchen, direkt in die Hauptstadt. Dort erkundet man am besten zu Fuß den Kreml mit einem Stadtführer, der in verständlicher Sprache das Herz von Moskau erklärt. Der Kreml ist die ehemalige Zarenresidenz und stellt die größte und bekannteste Festung des Landes dar.

Der monumentale Komplex besteht aus vielen Palästen und Kathedralen. Das leuchtende Symbol der Macht beeindruckt nicht nur auf Postkarten mit seinen kleinen, goldenen Zwiebeltürmchen. Gibt es auf dem Kreml-Gelände gar große Schätze der russischen Zaren zu finden?

Ja, denn optional kann man auch die Schatzkammern vieler russischen Zaren bewundern, die in Rüstkammern öffentlich zur Schau gestellt werden.  Zu den einzigartigen Sammlungen der Zaren-Schätze gehören Prachtstücke wie Thronen, Zarenkronen, Faberge-Eier, Krönungsgewänder und eine Sammlung von Silber- und Goldgegenständen aus dem 13.bis 20. Jahrhundert.

Natürlich kann außerdem jeder Besucher im Anschluss noch weitere einzigartige Highlights wie den Zirkus oder das Raumfahrt-Museum besuchen. Eines jedoch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man in Moskau unterwegs ist: Die prächtige Basilius-Kathedrale direkt auf dem Roten Platz. Man muss sie von innen und außen gesehen haben.

Zug fahren in Russland

Tourismus in Russland bedeutet, nicht nur kulturell interessante Städte zu erkunden. Wer Russland wirklich entdecken will, sollte sich eine lange Eisenbahnfahrt keinesfalls entgehen lassen. Obwohl die immensen Distanzen dazu verleiten, Inlandsflüge zu buchen, ist die Zugfahrt ein Hochgenuss, bei der  man die weitläufige Landschaft am eindrucksvollsten zu sehen bekommt.

Zur Russlandreise gehört sie einfach – die Zugfahrt mit Übernachtungspritsche, Instant-Nudel-Gericht am Abend und ein paar russischen Drinks. Hier lernt man Land und Leute kennen – der Russe ist auf einer 18-stündigen Zugfahrt durch den Birkenwald sicher redseliger als sonst.

Wer durch das russische Gebiet oder Sibirien reist, sollte den Russen verstehen lernen und Zeit mitbringen. Die Fahrt einer langen Zugstrecke ist für jeden Russland-Reisenden ein Gewinn.

Sankt-Petersburg

Diese prächtige Stadt verzaubert nicht nur die Herzen aller Besucher im Glanz des Winters. Die monumentale, prächtige Isaaks-Kathedrale ist eines der größten Kuppelgebäude der ganzen Welt. Und was ist das Herz von Sankt-Petersburg?

Es ist vielleicht die Peter-Paul-Festung. Sie sollte jeder Besucher der Stadt auch von innen besichtigen. Und wer genug Zeit mitbringt, darf es nicht versäumen, sich die riesigen Bauwerke bei einem schönen Spaziergang rund um das Gelände auch einmal von außen zu betrachten. Hier wird der gigantische Eindruck der großen Kuppelgebäude noch einmal sehr deutlich.

Was darf man sich in Sankt-Petersburg außerdem nicht entgehen lassen? Die Pracht der Eremitage! Sie ist das größte Museum der Welt nach dem Umfang der Sammlungen. Diese gilt es vollumfänglich zu bewundern. Alle Werke befinden sich in der ehemaligen Zarenresidenz, dem heutigen Winterpalast. Neben vielen Stücken der Antike ist im Museum eine Sammlung von Werken der gesamten europäischen Kunst ausgestellt. Man kann aus der klassischen Periode zahlreiche Gegenstände der Palastausstattung aus der eindrucksvollen Zarenzeit bewundern. Die klassische Zeitepoche gehört zu den schönsten historischen Phasen in der europäischen Geschichte.

In Russland ist alles monumental.. Ein Grund mehr, in Sankt-Petersburg das Miniaturmuseum „Grand Modell Russland – das Land in Miniatur“ zu besuchen. Hier findet man auf 800 Quadratmeter Fläche alles, was das Land in seiner einzigartigen Welt ausmacht. Liebevoll ist hier das gesamte Verkehrsnetz Russlands nachgebaut, deshalb ist das Miniatur-Museum auch für Kinder einen Besuch wert. Schließlich fahren hier digital gesteuerte Züge und Autos, so herrscht Leben in der Welt der Miniaturen. Vielleicht ist dies das genau richtige Kontrast-Programm nach vielen geschichtlichen Jahreszahlen?

Aberglaube in Russland

Kaum zu glauben – der Russe setzt sich vor der Reise auf seinen Koffer, er streichelt die Nase von öffentlichen Skulpturen und blickt keinesfalls in den zerbrochenen Spiegel. Kaum in einem anderen Land finden wir abergläubische Bräuche so stark verankert wie in Russland. Der Russe pfeift nicht in geschlossenen Räumen und weiß bei dem Juckreiz bestimmter Körperregionen, was dies für seine Zukunft ausmacht.

Hier kann man testen, ob der Aberglaube des Juckreizes die Wahrheit voraussagt:

An der Pflege des Aberglaubens in Russland erkennt man, dass hier nicht alles tierisch ernst genommen wird.

Schwanensee – Ballett in Russland

Nicht nur wahre Tanz- und Kulturfans sollten sich mindestens eine Ballett-Aufführung im Land nicht entgehen lassen. Der beste Ort dafür ist das Mariinski Theater in Sankt Petersburg. Das große Traditionshaus feierte vor kurzem die 235. Theater-Saison. Hier überzeugen prachtvolle Bühnenbilder sowie der riesige Kronleuchter an der Decke. Der Vorhang hebt sich nicht nur für wahre Freunde der Ballettkunst in höchster Vollendung.

Russische Balletttänzer verzaubern beim Training auf knarzenden Holzdielen ganze Menschen-Scharen. Die Ballett-Aufführung Schwanensee ist nur ein Beispiel dafür, wie sehr Ausdruck mit ästhetischer Wirkung und sportlicher Höchstleistung kombiniert werden kann. Wer interessiert an Sport und Sportwetten ist, findet hier nähere Informationen.

Fest steht, dass das russische Ballett im Land, aufgeführt in bester Besetzung, für Gänsehaut-Feeling pur sorgt.

Nichts leichter als Kyrillisch lernen?

Die russische Landessprache bedeutet eine große Herausforderung. Dabei sind die kyrillischen Schriftzeichen leichter zu lernen als man denkt. Wer längere Zeit in Russland verbringt, kann sich ruhig intensiv mit den Schriftzeichen beschäftigen. Was bringt Kyrillisch für Touristen an Vorteilen mit sich? Mit Kenntnissen über kyrillische Schriftzeichen kann man problemlos Speisenkarten, Ortsschilder, Supermarkt-Etiketten oder Werbeplakate verstehen.

Viele Worte ähneln dabei sehr der deutschen oder englischen Sprache. So ist es oft leicht,
sich in Russland zurechtzufinden und in Sachen Orientierung sicher unterwegs zu sein.

Russland – ein bedeutendes Tourismusziel

Allein im Jahr 2013 reisten ca. 28 Millionen Ausländer nach Russland. Obwohl die Visum-Beschaffung und diverse Sprachbarrieren viele Reisende davon abhalten, Kreml, Sankt-Petersburg und Co. sich vor Ort näher zu betrachten, steigen die Besucherzahlen im Land dennoch an.

Und auch wenn die russische Region nicht das klassische Reiseziel ausmacht, wird gerade in fest organisierten Pauschalreisen Russland sehr gerne besucht. Hier muss man sich nicht selbst mit Reiseorganisation, Sprachbarrieren und Visum-Beschaffung abkämpfen.

Im Sinne der Zeit ist der Tourismus in Russland völlig zu Recht auf dem Vormarsch.

Fazit: Zeit lassen

Jeder Besucher von Russland sollte ein gewisses Maß an Zeit mitbringen, um das weitläufige Land der Kultur-Schätze näher zu erkunden. Fakt ist, dass man eine Reise durch Russland niemals vergessen wird.

Russland Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

  1. Neue Hintergründe: Darum annektierte Putin die Krim
  2. Kurden - Geschichte, Kultur und Hintergründe
  3. Die Perser - Geschichte und Kultur
  4. Walenki - Russische Filzstiefel sind ideal bei bitterer Kälte
  5. Chinesische Frauen: Erotisch, anschmiegsam und sehr erfolgreich

Eurasien-Ticker